Foto der Woche 45/21

Mein persönliches Fotojahr 2021 neigt sich dem Ende. Ich schreibe das vermutlich jedes Jahr. Aber es ist irre, wie schnell so ein Jahr vorbei ist, wenn man erst mal die 30 überschritten hat. Diese Woche war für mich eine sehr Spezielle. Auf diese Woche habe ich mich Wochen – eher Monate – gefreut. Beim Foto der Woche 39/21 hatte ich versprochen, dass ich später auflöse, weshalb ich mich beim Schnitthöhenmesser auf die Farbe Orange festgelegt habe.

Hier kommt nun die Auflösung. Nach mehr als vier Monaten Wartezeit – bedingt durch Chipmangel, Corona und Co – kam mein Swardman Electra aus Tschechien. Ja – leider ist die Rasensaison jetzt schon wieder fast zu Ende. Aber es sollte halt nicht sein. Schon im Juli habe ich mich entschieden, den nächsten Schritt zu gehen. Es handelt sich um einen Spindelmäher, der mit Wechselkassetten keine Wünsche offen lässt. Sechsmesserspindel, Lüfter, Vertikutierer, Groomer, Bürsten – die Auswahl ist herrlich und der Wechsel in wenigen Minuten erledigt.

Ich habe ihn diese Woche also zumindest einmal ausprobiert. Durch einen Walzenantrieb entstehen die Streifen im Rasen, die von Sportplätzen bekannt sind. Durch den Elektroantrieb hört man keinerlei Antriebsgeräusch. Nur ein leichtes Schleifen der Messerspindel am Untermesser. Hier wird der Rasenhalm wie mit einer Art Messer geschnitten. Nicht wie mit einer Art Axt, wie beim Sichelmäher, der in den meisten Gärten Standard ist.

Der Akku reicht für dreimaliges Mähen meiner 550 qm Rasenfläche. Also theoretisch kann ich mit einer Akkuladung Vertikutieren, Lüften und Mähen.

Nach zwei Jahren mit dem antriebslosen Handspindelmäher von Gardena ist jetzt also der nächste Schritt getan. Die ersten Stunden waren eindrucksvoll. Es ist eine Gewöhungssache, einen 60 KG schweren Mäher zu manövrieren, der keine Reifen hat. (Die sichtbaren Reifen hinten dienen nur dem Transport über Steine) Man kann sowohl Antrieb als auch Schneideinheit getrennt steuern. Dies soll es für die ersten Worte aber gewesen sein. Mehr kommt in einem extra Review. Ich habe überlegt und nenne ihn ….. „Der Tscheche“. Das passt zu ihm.

Warum jetzt Orange? Auch die Farbe kann man aus vielen Varianten individuell wählen. Ich finde, das Grün vom Rasen harmoniert perfekt mit Orange. Jetzt im Herbst, wenn die Blutbuche ihr Laub abwirft und vorher nochmal alle möglichen Farben zeigt, passt es auch perfekt.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Meine neuesten Beiträge

Dieser Blog nutzt Cookies, um die beste Darstellung zu ermöglichen. Mehr erfährst Du unter Datenschutz
OKDatenschutz

GDPR

  • Info
  • Google Analytics

Info

Primär nutzt dieser Blog Cookies für die reibungslose Funktion sowie für Google Analytics (Analyse des Nutzungsverhaltens). Dies hilft mir beim Aufbau des Blogs. So erkenne ich, welche Beiträge für die Besucher interessant sind. Durch Deine Unterstützung sorgst Du somit für weiteren, interessanten Lesespaß. 

Deine IP wird anonymisiert und lässt keine Rückschlüsse auf Deine Person zu. 

Mehr dazu erfährst Du auch im Bereich Datenschutz

Google Analytics

Deine IP wird standardmäßig anonymisiert.

Zusätzlich kannst Du hier die statistische Erfassung Deiner Seitenbesuche ganz ausschalten.