Foto der Woche (32/21)

Kann Rasen zu dicht wachsen? JA, das kann er. Häufig höre ich ja, dass mein Rasen immer so perfekt aussieht. Natürlich ist dies nicht immer der Fall. In den vergangenen Wochen habe ich gemerkt, dass der Rasen derart dicht gewachsen ist, dass er sich quasi gegenseitig erstickt.

Daher war es dringend Zeit, ihn zu lüften. Im Gegensatz zum Vertikutieren wird dabei nicht mit einem Messer die Grasnarbe angeritzt, sondern nur mit Metallzinken quasi „durchgeharkt“. Ich war selbst erschrocken, wie viel abgestorbenes Material dabei an die Oberfläche befördert wurde. Denn es ist erst knapp 9 Wochen her, dass ich das letzte Mal gelüftet hatte.

Übrig blieb auf den ersten Blick ein Schlachtfeld – eine Wüste Gobi. Aber wie immer im Leben muss es manchmal erst schlechter werden, bevor es besser werden kann. Denn wenn er zu dicht wächst, bekommt man auf Dauer ebenso ein Problem. Lüften und ein Regenerationsschnitt auf 22 mm ist ab und an notwendig. Auch wenn der Anblick immer wieder schwer zu ertragen ist.

In 14 Tagen ist davon aber nichts mehr zu erkennen und der Rasen wird noch besser aussehen als vorher. Hast Du Deinen Rasen schon einmal gelüftet? Ich kann es nur empfehlen. Ich habe zwar eine Vertikutierkassette, aber diese nutze ich so gut wie nie.

Hier also mein Foto der Woche. Nicht immer ist alles perfekt. Und manchmal sieht alles etwas düster aus. Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten. Das erinnert mich an einen Satz, den mein Großvater immer zu mir sagte.

Und wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her……

Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Meine neuesten Beiträge

Dieser Blog nutzt Cookies, um die beste Darstellung zu ermöglichen. Mehr erfährst Du unter Datenschutz
OKDatenschutz

GDPR

  • Info
  • Google Analytics

Info

Primär nutzt dieser Blog Cookies für die reibungslose Funktion sowie für Google Analytics (Analyse des Nutzungsverhaltens). Dies hilft mir beim Aufbau des Blogs. So erkenne ich, welche Beiträge für die Besucher interessant sind. Durch Deine Unterstützung sorgst Du somit für weiteren, interessanten Lesespaß. 

Deine IP wird anonymisiert und lässt keine Rückschlüsse auf Deine Person zu. 

Mehr dazu erfährst Du auch im Bereich Datenschutz

Google Analytics

Deine IP wird standardmäßig anonymisiert.

Zusätzlich kannst Du hier die statistische Erfassung Deiner Seitenbesuche ganz ausschalten.