Foto der Woche (20/21)

Man kann es mittlerweile schon fast Tradition nennen. Im Mai bekommen wir seit geraumer Zeit 1/8 Rind direkt vom Bauernhof des Vertrauens hier in der Nähe. Auch Familie und Freunde konnten wir im Laufe der Jahre von den Vorteilen überzeugen. Am Tag der Zerlegung ist viel zu tun. Die 30-35 KG je Portion wollen zunächst sortiert werden, da man alles nahezu „unverpackt“ erhält.

Was ist dabei? Hackfleisch, Rouladen, Gulasch, Steaks, Rinderbraten, Knochen für Suppen oder Brühen und noch so vieles mehr. Eben 1/8 des ganzen Tieres. Jede Portion enthält die gleichen Inhalte.

Bei den Vorbereitungen muss ich immer an meine Lieblingsserie DEXTER denken. Wer sie kennt weiß warum. Der Massivholztisch möchte aber sehr gut geschützt werden. Dann geht es daran, alles zu portionieren, vakuumieren, beschriften, katalogisieren und abschließend in den Tiefkühler zu verpacken. Bei Letzterem helfen die Tetris Skills aus der Jugend.

Ich kann nur dazu raten, sich einmal nach den Möglichkeiten vor Ort umzusehen, um solches Fleisch zu bekommen. Die Tiere werden mit viel Liebe aufgezogen, sind quasi Teil der Familie. Das Fleisch ist unbeschreiblich gut und durch den Verzicht auf Distributoren und Supermärkte sogar meiner Meinung nach sehr preiswert. Seitdem wir dieses Rindfleisch erhalten, kaufe ich Schweinefleisch nur noch in Form von Bratwürsten. Auch jegliche Speisen mit Hackfleisch basieren bei uns nur noch auf diesem gekauften Rind.

Schon gesehen?

Du kannst die Bilder der Galerie vergrößern. 

Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Meine neuesten Beiträge

Dieser Blog nutzt Cookies, um die beste Darstellung zu ermöglichen. Mehr erfährst Du unter Datenschutz
OKDatenschutz

GDPR

  • Info
  • Google Analytics

Info

Primär nutzt dieser Blog Cookies für die reibungslose Funktion sowie für Google Analytics (Analyse des Nutzungsverhaltens). Dies hilft mir beim Aufbau des Blogs. So erkenne ich, welche Beiträge für die Besucher interessant sind. Durch Deine Unterstützung sorgst Du somit für weiteren, interessanten Lesespaß. 

Deine IP wird anonymisiert und lässt keine Rückschlüsse auf Deine Person zu. 

Mehr dazu erfährst Du auch im Bereich Datenschutz

Google Analytics

Deine IP wird standardmäßig anonymisiert.

Zusätzlich kannst Du hier die statistische Erfassung Deiner Seitenbesuche ganz ausschalten.