Foto der Woche (19/21)

Beim Einkauf für den Muttertag stolperte ich über diese Flasche Gin im Regal des Schokoladendealers des Vertrauens. Diesen hatte ich bislang weder in den berüchtigten Facebookgruppen noch sonst im Internet wahrgenommen.

Sea Shepherd ist eine gemeinnützige, internationale Meeresschutzorganisation. So ist es kein Wunder, dass dieser Gin etwas salzig daherkommt, was meines Erachtens sehr gut passt. Ein Aroma, das ich so noch bei keinem Gin wahrgenommen habe. Interessant. Insgesamt aber dennoch ein klassischer Gin, also klassischer Wacholdergeschmack. Ein Teil des Erlöses geht, wie anders nicht zu erwarten, an Sea Shepherd.

Trinkst Du Deinen Gin pur oder lieber mit einem Tonic? Ich bevorzuge ihn pur – im gekühlten Glas. So entfalten sich die Aromen am Besten. Ähnlich wie bei Ouzo. Und auch bei diesem Tropfen bin ich mir sicher, dass eine Mischung mit Tonic oder ähnlichem die interessante Seite total überdecken würde.

Mit 43,1 % schon ein stärkerer Vertreter im Sektor Gin, aber absolut nicht scharf. Also in meiner Ginsammlung wird er sich im oberen Mittelfeld einreihen. In der Rubrik „wenn man Lust auf was anderes, außergewöhnliches hat“.

Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Meine neuesten Beiträge

Dieser Blog nutzt Cookies, um die beste Darstellung zu ermöglichen. Mehr erfährst Du unter Datenschutz
OKDatenschutz

GDPR

  • Info
  • Google Analytics

Info

Primär nutzt dieser Blog Cookies für die reibungslose Funktion sowie für Google Analytics (Analyse des Nutzungsverhaltens). Dies hilft mir beim Aufbau des Blogs. So erkenne ich, welche Beiträge für die Besucher interessant sind. Durch Deine Unterstützung sorgst Du somit für weiteren, interessanten Lesespaß. 

Deine IP wird anonymisiert und lässt keine Rückschlüsse auf Deine Person zu. 

Mehr dazu erfährst Du auch im Bereich Datenschutz

Google Analytics

Deine IP wird standardmäßig anonymisiert.

Zusätzlich kannst Du hier die statistische Erfassung Deiner Seitenbesuche ganz ausschalten.