Grillbeilage – Zucchini Bacon Röllchen mit Kartoffelpüree gefüllt

0

Die Suche nach DER perfekten Grillbeilage führte mich dieses Mal auf Youtube zum Kanal „Grill Ideen“. Dieses zunächst unscheinbar wirkende Rezept hat sich nach dem ersten Versuch als absoluter Knaller vom Grill erwiesen. Ein reiner Zufallstreffer für mich, der aber in der Rezeptesammlung einen festen Platz einnehmen wird.

https://youtu.be/ES_3dRywX_A

Grill Ideen

Die Zutatenliste ist sehr einfach gehalten. Kartoffeln (ca. 1KG, hier sieht man natürlich nur einen kleinen Teil), Zucchini, Frischkäse, geriebener Käse und Bacon. Salz, Pfeffer und Knoblauch haben wir dieses Mal nicht genutzt, ist auch nicht zwingend notwendig. Aber die Füllmasse kann ja jeder selbst frei bestimmen.

Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Es empfiehlt sich ein Hobel, womit diese Arbeit schnell erledigt ist. Ich habe hier die dünnste Stufe gewählt, was zwar gut aussieht, ich würde beim nächsten Mal aber mindestens eine Stufe dicker wählen.

Kartoffeln kochen, pellen und noch heiß mit dem Frischkäse und geriebenem Käse stampfen. So verbindet sich die Masse einfacher. Ob Du nachwürzen musst, kannst Du hier schnell mit einem kleinen Löffel herausfinden. Aber bedenke: Der Geschmack des Bacons kommt noch dazu. Also Vorsicht mit Salz, ggf. nur Pfeffer.

Die Zucchini nun nur noch mit dem Kartoffelpüree bestreichen (Nicht zu viel, da die Röllchen andernfalls instabil werden können). Dann einrollen und mit Bacon umwickeln.

Bei uns passten die knapp 1 KG Kartoffeln gut auf zwei Packungen Bacon. Es kam kurz der Gedanke auf, zwei Scheiben Bacon zu wählen, aber ich vermute, dann wird alles etwas zu „mächtig“.

Ich habe den Grill auf 180 Grad eingeregelt. Indirektes Setting. Nach ca. 60 Minuten ist das Kartoffelpüree leicht angebacken und der Bacon hat die perfekte Farbe. Dann kann man sich um die Hauptspeise kümmern. In unserem Falle ein Steak. Die Röllchen verzeihen durchaus etwas länger zu garen.

Manöverkritik: Wir waren begeistert. Der Bacon ist leicht kross, das entwichene Fett ist dabei in das Kartoffelpüree gezogen. So hat die Masse mit dem Käse den perfekten Geschmack. Die Zucchini waren etwas zu unauffällig, da zu dünn geschnitten. Dickere Scheiben und weniger Füllung hätten sicher dazu beigetragen, dass die fertigen Exemplare leichter vom Grill zu holen gewesen wären. Aber von mir eine klare 5-Sterne Bewertung. Das ist a) mal etwas anderes und b) seeeehr lecker.

Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Meine neuesten Beiträge

Dieser Blog nutzt Cookies, um die beste Darstellung zu ermöglichen. Mehr erfährst Du unter Datenschutz
OKDatenschutz

GDPR

  • Info
  • Google Analytics

Info

Primär nutzt dieser Blog Cookies für die reibungslose Funktion sowie für Google Analytics (Analyse des Nutzungsverhaltens). Dies hilft mir beim Aufbau des Blogs. So erkenne ich, welche Beiträge für die Besucher interessant sind. Durch Deine Unterstützung sorgst Du somit für weiteren, interessanten Lesespaß. 

Deine IP wird anonymisiert und lässt keine Rückschlüsse auf Deine Person zu. 

Mehr dazu erfährst Du auch im Bereich Datenschutz

Google Analytics

Deine IP wird standardmäßig anonymisiert.

Zusätzlich kannst Du hier die statistische Erfassung Deiner Seitenbesuche ganz ausschalten.